Fotos – mal ganz allgemein

Veröffentlicht von Schrat am

Wer eine Reise tut, der will das auch anderen zeigen. In Sachen Urlaub und Ausflug gibt es vermutlich keine weiter verbreitete Tradition als Urlaubsfotos, die man der Familie, der ganze Verwandtschaft beim Dia-Abend oder bei Instagram, Facebook, etc. zeigt, damit auch jeder mitbekommt, was man Tolles erlebt und gesehen hat.

Natürlich machen auch wir Fotos auf unseren Touren und Ausflügen. Und damit wollen wir ein bisschen angeben, vor allem aber auch einfach zeigen, was sich entdecken lässt, wenn man an Orte geht, die mit Bus, Bahn und Auto kaum oder gar nicht zu erreichen sind.

Die wichtigsten und am häufigsten genutzten Kameras sind bei uns die in den Smartphones. Das haben wir eh stets dabei, aus Gewohnheit sowie für Notrufe und Navigation.

Hin und wieder packen wir aber auch eine Spiegelreflexkamera ein, sei es die digitale oder eine analoge Fujica, die älter ist als ich und die mein Papa mir leihweise (klar, leihweise) überlassen hat. Denn mit einer richtigen Kamera sind die Farben doch noch besser und mit einem richtigen Objektiv lassen sich viel bessere Effekte mit der Schärfe erzielen. Und wer die schwere Kamera schleppt und sie dann in die Hand nimmt, macht sich mehr Gedanken um das Bild, das er gerade macht. Noch mehr Gedanken um Bildschnitt, Bildkomposition, Licht und Farbe macht sich, wer nur 21 Aufnahmen auf dem Film und keinen Ersatz dabei hat.

Wie hat dir der Beitrag gefallen?
[Total: 0 Average: 0]
Kategorien: BilderReiseTipps

Schrat

Wanderschreiber