Und ab durch die Berge

Veröffentlicht von Fee am

Als Kind – zu einer Zeit, in der ich noch nicht wusste, was konservativ bedeutet – habe ich TKKG gehört. Diese Kassetten-Geschichten von vier Freunden, einer dick, einer dünn, einer stark, eine schwach. Bisschen hohl, aber ab und an gab’s einen spannenden Plot.

Brenner oder Bundesstraße – Hauptsache Österreich

In einer Folge jedenfalls fahren Tim, Karl, Klößchen und Gabi (ja, das G des Mädchennamens kommt am Schluss…) über den Brenner von Österreich nach Italien. Und da ging’s los. Ich wollte auch! Brenner oder nicht, Hauptsache Pass, Hauptsache Berge, Hauptsache Nockerl und Hauptsache mal nach Österreich.

Diese TKKG-Phase ist jetzt sicher 20 Jahre her (glücklicherweise), wenn nicht länger. Und bis jetzt war ich noch nicht in Österreich!

Deswegen nehmen wir das Projekt jetzt in Angriff – hübsch verpackt in einen Roadtrip mit Camping-Schleife obendrauf!

See, Fluss und Meer

Das wichtigste, die Küchensachen, ist gepackt. Naja, Küche… Campingkocher-Sachen eben

Denn damit Mio (und auch wir beide) nicht so lange fahren müssen, halten wir einfach mal hier und mal da. Erst mal geht’s an den Bodensee, weil der von uns aus gar nicht weit weg ist.

Dann weiter, mitten durch die Berge nach Meran. Hier erwarten uns hoffentlich Sonne und Nockerl.

Von Meran aus machen wir uns auf den Weg ans Meer, weil das auch sein muss und weil es da so liegt und weil wir sowieso nach Slowenien wollen.

Praktischerweise kommen wir da an Venedig vorbei und können uns selbst ein Bild machen von der Stadt, von der alle sagen, man solle sie im Sommer doch lieber meiden. Nun ja. Dann haben wir die Erfahrung immerhin am eigenen Leib gemacht. Meckern mit Grund, sozusagen.

Instagram: #schratundfeeonroad

Von Venedig geht’s Richtung Triest, mit Camping-Stopp an der Adria. Triest schauen wir uns auch an. Wenn denn alles so läuft, wie wir jetzt denken. Weiß man ja nie, kommt ja immer anders, als man denkt und die Wurst hat auch zwei Enden und so.

Und dann ist da noch Slowenien. Da wollen wir schon lange hin. Küste, Bled, Soča-Tal – alles an Slowenien soll einfach wunderbar sein. Und das, denke ich, werden wir uns nach Venedig auch verdient haben.

Heute geht’s los, und #schratundfeeonroad fährt auf Instagram mit.

Wie hat dir der Beitrag gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.