Abends, 19 Grad Uhr

Veröffentlicht von Fee am

Heute, Tag Zwei, war wieder gut. Nach gestern, Tag Eins, der schwierig war. Erstens ist der Bodensee nix für uns. Ja, du kannst wandern, auch ganz schön und so, aber eben nicht hoch in den Bergen. Das hat uns sehr gefehlt, als wir auf Uferwegen, die nicht am Ufer lagen, in den nächsten Ort spaziert sind.

Zudem versprühen viele ältere Paare in den kleinen Orten am See – in Bluse, Polo-Hemd und Segeltuchschuhen – so ein gewisses Sylt-Sansibar-Flair. Und sie grüßen nicht.

Egal, haben wir uns gedacht, erster Tag und so, der kann nicht perfekt sein, ist wie bei Waffeln und Pfannkuchen.

Aber dann war Abend, wie viel Uhr weiß ich nicht mehr. Ist aber auch egal, so ist das auf Campingplätzen. Da zählt hell oder nicht hell und warm oder – wie gestern – kalt. Um 19 Grad Uhr also fing es an mit dem Abwärts. Ich war müde, die Welt war kalt, Mio anstrengend.

Überhaupt, Mio. Wenn du mit deinem Hund und einem Zelt losfährst, und der Hund ein Jagdhund ist und das Zelt nicht ganz zu, weil passt sonst nicht, dann hast du schon die Camper-Arschkarte gezogen.

Mio hat nachts nicht nur gebellt, sondern stand erstens draußen, verheddert mit den Zeltschnüren und wollte nicht wieder rein kommen. Als ich nach ihm geguckt habe, starrte er zurück, abwechselnd auf mich und auf einen riesigen Igel. Wohl auf der Suche nach ’ner Igeldame, wenn man dem BR glauben will. Ich hab Mio also reingetragen. Im Regen, ohne Hose, immerhin im T-Shirt.

Zweitens fing Mio irgendwann an zu knurren, davon bin ich glücklicherweise aufgewacht, wieder ging’s um einen Igel, vielleicht das Weibchen, war mir scheißegal.

Morgens dann der Regen und abbauen im Nassen. Hilft ja nüscht, alles rein, möglichst so verpackt, dass so wenig wie möglich durchnässt wird und weiter nach Süden. Heute morgen dachte ich schon, wir hätten uns zu viel vorgenommen. Aber jetzt sitzen wir in Tirol, es ist Abend, geschätzt 25 Grad Uhr.

Wie hat dir der Beitrag gefallen?
[Total: 0 Average: 0]
Kategorien: MioNeuestes

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.