Die Kunst des Wanderns: Wanderlust-Ausstellung in Berlin

Veröffentlicht von Fee am

Berlin und wandern gehören auf den ersten Blick vielleicht nicht zusammen. Doch das ändert sich gerade: Die Alte Nationalgalerie zeigt eine Ausstellung rund um das Thema Wandern mit Caspar David Friedrich, Renoir und Co.

Die Ausstellung „Wanderlust“ baut auf das berühmte Gemälde „Wanderer über dem Nebelmeer“ von Caspar David Friedrich auf. Das zeigt einen Mann, der in die Ferne blickt. Unter ihm erstreckt sich ein Wolkenmeer, mehrere Gipfel ragen aus dem Nebel.

Bilder, die für Fernweh sorgen

Der Betrachter bekommt nicht nur beim Anblick dieses Bildes ordentlich Fernweh. Auf anderen Gemälden stehen Wanderer mit Hunden in grünen Wiesen, sie reichen sich in den Bergen die Hände, sie streifen durch hohes Gras.

Die Ausstellung beginnt um 1800. Damals, mit dem Aufkommen der Sturm-und-Drang-Dichtung, wanderten die Menschen auf einmal los. Wanderungen wurden zum Ausdruck des neuen, modernen Lebensgefühls.

Natur und Entschleunigung

Es entwickelte sich zu der Zeit eine neue Bewegung, hin zu Natur und Entschleunigung. Genau dieses Welt- und Selbstbild will die Ausstellung rüberbringen.

Am 10. Mai war Eröffnung, bis zum 16. September können Wander- und Naturliebhaber noch mit den Kunstwerken in die Ferne schweifen. Alle Infos drum rum gibt’s auf der Website: http://wanderlustinberlin.de/

 

Wie hat dir der Beitrag gefallen?
[Total: 0 Average: 0]